Biker im Zittauer Gebirge (c) Philipp Herfort

Mitten in Europa, im Dreiländereck Deutschland, Polen und Tschechien gibt es mit Zittau einen Studienort-Geheimtipp. Die 27.000-Einwohner-Stadt am Zittauer Gebirge ist gemütlich – und schon durch die Lage richtig international. Im Alltag geht es in ein paar Minuten zu den Nachbarn – und nach 130 km bist du in Prag bzw. nach 200 km in Breslau.

Die alte Tuchmacherstadt Zittau hat viel reiche Geschichte. Imposant ragt das Rathaus in den Himmel, das siebenstöckige Salzhaus, das ehemalige Franziskanerkloster, die Fleischerbastei und viele alte Kirchen bilden den »Zittauer Kulturpfad« – eine Entdeckungsreise selbst für Einheimische.

Feiern lässt es sich hier zum Beispiel in der DeziBar und im Star Club – und das mit so ziemlich jedem Musikstil. Biere kleiner Brauereien bei den Nachbarn gibt es im Vinyl, und schnell entdeckst du auch die kleinen, netten Läden in Tschechien und Polen.

Natürlich geht hier auch Klassik, zum Beispiel im akademischen Chor der Hochschule Zittau/Görlitz und des Internationalen Hochschulinstitutes. Kultur bekommt man hier sogar zum Mittagessen: Die Mensa verkauft auch Theaterkarten! 

Deutschlands einziges Dreiländer-Festival dieser Art ist das jährliche Neiße-Filmfestival – Kunst und Kultur verbindet einfach, und (nicht nur) die Theater haben mit tollen Ideen wie einem trinationalen Theaterabo für Zittau, Liberec und Jelenia Góradie die Grenzen längst hinter sich gelassen. Das kannst du jetzt auch: Willkommen in Zittau!

Wirtschaftsingenieurstudenten mit Windrad auf dem Dach eines Gebäudes der Hochschule Zittau Görlitz

Hochschule Zittau/Görlitz

»Studieren ohne Grenzen«: Es gibt kaum bessere Studienorte, um ein solches Motto Wirklichkeit werden zu lassen.

Termine