Im Studio von 99drei Radio Mittweida Foto: Stephan Floss

Die Hochschule Mittweida ist die größte der fünf sächsischen Hochschulen für Angewandte Wissenschaften. Typisch sind anwendungsnahe und interdisziplinäre Studiengänge in Ingenieur- und Naturwissenschaften, Informatik sowie Medien und Sozialer Arbeit. Manches gibt es in dieser Form nur hier, etwa die Bachelorstudiengänge „Allgemeine und Digitale Forensik“, das einzigartig praxisnahe „Medienmanagement“ oder den Masterstudiengang „Blockchain & Distributed Ledger Technologies“.

Wer nach Mittweida kommt, entdeckt herausgeputzte historische Gebäude und architektonisch herausragende Neubauten für Lernen, Forschen und Leben. Das Zentrum für Medien und Soziale Arbeit der Hochschule zum Beispiel ist eines der modernsten akademischen Ausbildungszentren Europas im Medienbereich: Verteilt auf 5.700 Quadratmeter finden sich hier neben Hörsälen und Seminarräumen ein hochmodernes Fernsehstudio, Tonstudios und das Sendestudio von „99drei Radio Mittweida“ – dem einzigen allein von Studierenden betriebenen Lokalsender Deutschlands.

Die Hochschule Mittweida ist forschungsstark. So arbeiten ihre IT-Forensiker mit dem Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie zusammen, um die Cybersicherheit zu verbessern. Das „Laserinstitut Hochschule Mittweida“ ist einer von nur drei Forschungsneubauten an Fachhochschulen, an denen sich der Bund finanziell beteiligt hat.

Die Hochschule Mittweida bietet als „Hochschule für alle Lebenslagen“ Studien- und Weiterbildungsprogramme für Menschen, die Beruf, Familie und ihr Studium unter einen Hut bringen wollen. Als eine der ersten Partnerhochschulen des Spitzensports versteht sie sich darauf, auch Leistungssportler während des Studiums individuell zu begleiten.

Auch das ist typisch für die Hochschule Mittweida: Vor über 150 Jahren gegründet, ist sie bis heute eine Hochschule mit familiärer Atmosphäre mitten in der Stadt. Länger als fünf Minuten ist keiner der über 7.000 Studierenden unterwegs, um von einer Ecke des Campus in die andere zu kommen. Wer sich eine Bleibe in der restaurierten Altstadt gesucht hat, braucht vom Weckerklingeln bis zum Hörsaal nur ein paar Minuten. Für alle, die in einem der Wohnheime in direkter Campusnähe leben, gilt das sowieso.

Termine

Studieren Probieren - Tag der offenen Tür an allen sächsischen Hochschulen

Wann: 09.01.2020, 08:00 - 17:30
Wo:

alle staatlichen Hochschulen in Sachsen; Evangelische Hochschule Dresden; alle 7 sächsischen Studienakademien

Am Donnerstag, den 09. Januar 2020 laden die sächsischen Hochschulen wieder zum sachsenweiten Tag der offenen Tür ein. Alle 14 staatlichen Hochschulen und die sieben Studienakademien der Berufsakademie Sachsen öffnen an diesem Tag ihre Türen - ebenso die Evangelische Hochschule Dresden.

Die Hochschulen haben ein vielfältiges Programm aus Vorträgen und Projektpräsentationen, Besichtigungstouren durch die modernen Lehrgebäude sowie Workshops und Experimente vorbereitet. Hier kommst du direkt zu den Angeboten der Hochschulen:

Universitäten
TU Dresden 
Uni Leipzig 
TU Chemnitz 
TU Bergakademie Freiberg 

Kunsthochschulen
Hochschule für Bildende Künste Dresden 
Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden 
Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig 
Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy" Leipzig 
Palucca Hochschule für Tanz Dresden 

Fachhochschulen - Hochschulen für Angewandte Wissenschaften
HTWK Leipzig 
HTW Dresden 
Hochschule Mittweida 
Westsächsische Hochschule Zwickau
Hochschule Zittau/Görlitz 

Berufsakademie Sachsen
Studienakademie Bautzen 
Studienakademie Breitenbrunn 
Studienakademie Dresden 
Studienakademie Glauchau 
Studienakademie Leipzig 
Studienakademie Plauen 
Studienakademie Riesa 

Evangelische Hochschule Dresden