Umzugsteam macht Studium in Sachsen schmackhaft


In der Diskussion um fehlende Studienplätze in den alten Bundesländern wegen doppelter Abiturjahrgänge und ausgesetzter Wehrpflicht kommt heute das Pack-dein-Studium-Team nach Bayern, um  die Schülerinnen und Schüler über die Studienmöglichkeiten an den 15 sächsischen Hochschulen zu informieren.

Der als riesige Umzugskiste gestaltete Truck der Kampagne „Pack dein Studium. Am besten in Sachsen.“ ist vom 26. bis 29. September 2011 an Gymnasien in Niederbayern und der Oberpfalz unterwegs. Mit an Bord sind bayerische Abiturienten, die inzwischen an sächsischen Hochschulen studieren. So ist als Studien-Botschafterin beispielsweise Melanie Kellermann dabei, die in Straubing ihr Abitur machte und dann an der Hochschule Zittau/Görlitz Chemie studierte.

Ausreichend Studienplätze in hervorragender Qualität, gute Betreuungsrelationen, moderne Hochschulbauten und Wohnheimplätze und nicht zuletzt das gebührenfreie Studium sind für immer mehr bayerische Abiturienten gute Gründe, in Sachsen zu studieren. Die Zahl der Studienanfänger aus den alten Bundesländern ist im Wintersemester 2010 /2011 erneut angestiegen: Von den 20.269 Studienanfängern kommen 3.780 aus den alten Bundesländern (aus Bayern mit 674 die meisten). Das sind 18,6 Prozent und damit über fünf Prozent mehr als im Jahr zuvor. Insgesamt studieren etwa 3.200 Studenten, die ihr Abitur an bayerischen Gymnasien abgelegt haben, an sächsischen Hochschulen.

Mit frischem „MINT-Tee“ wird  den bayerischen Abiturienten besonders das hervorragende Angebot an Studiengängen in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik im benachbarten Freistaat Sachsen schmackhaft gemacht. Im Ingenieurbereich ist Sachsen besonders stark: Fast 30 Prozent der Studentinnen und Studenten sind in den ingenieurwissenschaftlichen Studiengängen eingeschrieben.


Montag, 26. September  Neumarkt/Oberpfalz
• 12 - 16 Uhr: Willibald-Gluck-Gymnasium Neumarkt,
Dr.-Grundler-Str. 7, 92318 Neumarkt, Tel.: 09181/4720

Dienstag, 27. September Rohr und Regensburg
• 9.45 – 12.15 Uhr, Johannes-Nepomuk-Gymnasium Rohr,
Abt-Dominik-Prokop Platz 1, 93352 Rohr, Tel.: 08783/960072
• 14 Uhr – 16 Uhr Albertus-Magnus-Gymnasium Regensburg,
Hans-Sachs-Str.2, 93049 Regensburg, Tel.: 0941/507-4042

Mittwoch, 28. September Straubing, Bogen und Deggendorf
• 8 – 11 Uhr, Ursulinen-Gymnasium Straubing, Burggasse 9, 94315 Straubing, Tel.: 09421/992334
• 12 – 13.30 Uhr  Veit-Höser-Gymnasium Bogen, Wittelsbacherstr. 4, 94327 Bogen, Tel.: 09422/501100
• 14 – 16 Uhr Robert-Koch-Gymnasium Deggendorf, Egger Str. 30, 94469 Deggendorf, Tel.: 0991/2707250

Donnerstag, 29. September Passau Rathausplatz
• 8 – 16 Uhr, Rathausplatz mit Besuchen vom Adalbert-Stifter-Gymnasium, Gymnasium Leopoldinum, Auersperg-Gymnasium und Gisela-Gymnasium

Kontakt vor Ort:
Sabine Hülsmann,
Sächs. Staatsministerium für Wissenschaft u. Kunst
Tel.: 0172/7955424