Frischer „MINT-Tee“ macht Studium in Sachsen schmackhaft


Pack-dein-Studium-Truck rollt ab Montag nach Bayern

Mit frischem „MINT-Tee“ wird  bayerischen Abiturienten in den nächsten Tagen das hervorragende Angebot an Studiengängen in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik im benachbarten Freistaat Sachsen schmackhaft gemacht.
In der Diskussion um fehlende Studienplätze in den alten Bundesländern wegen doppelter Abiturjahrgänge und ausgesetzter Wehrpflicht informiert das Pack-dein-Studium-Team die Schülerinnen und Schüler über die Studienmöglichkeiten an den 15 sächsischen Hochschulen. Ausreichend Studienplätze in hervorragender Qualität, gute Betreuungsrelationen, moderne Hochschulbauten und Wohnheimplätze und nicht zuletzt das gebührenfreie Studium sind für immer mehr bayerische Abiturienten gute Gründe, in Sachsen zu studieren.

Der als riesige Umzugskiste gestaltete Truck der Kampagne „Pack dein Studium. Am besten in Sachsen.“ ist vom 26. bis 29. September 2011 an Gymnasien in Niederbayern und der Oberpfalz unterwegs. Mit an Bord sind bayerische Abiturienten, die inzwischen an sächsischen Hochschulen studieren. So erzählt zum Beispiel Melanie Kellermann aus Straubing (im Foto links), weshalb sie zum Studieren nach Sachsen kam.