Bachelor der Woche: Museologie in Leipzig

Museologie Bachelor of Arts (B.A.) - 7 Semester

Museen entscheiden, was besteht oder vergeht: Sie sammeln und bewahren kulturelle Zeugnisse der Menschen und ihrer Umwelt und stellen sie aus – zu Studium und Bildung, zu Freude, Spaß und Genuss. Grundlage aller Museumsarbeit sind die historisch gewachsenen Sammlungen, die Objekte und ihre Bedeutungen. Sie werden beschafft und auf Dauer bewahrt, erforscht und ausgestellt. Der Bachelorstudiengang Museologie bildet in allen Funktionsbereichen der Museen aus. Im Zentrum steht die Dokumentation: Objekte professionell inventarisieren, Informationen über die Sammlungsstücke erarbeiten und in Datenbanken aufbereiten. Wer an der HTWK Leipzig studiert, erhält fundierte Kenntnisse in der Erschließung, aber auch Vermittlung von Kulturgut und wird in die Vielschichtigkeit der Museumsarbeit eingeführt. Eigenständiges Arbeiten in Projekten und ein fünfmonatiges Praktikum garantieren die Praxisnähe des Studiums.

Weitere Informationen zum Studiengang Museologie gibt’s unter: www.htwk-leipzig.de/mub/ 

****

Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig)

Die HTWK Leipzig wurde 1992 als Fachhochschule gegründet, entstand jedoch nicht neu, sondern setzt eine lange Tradition akademischer Bildung in Leipzig fort. Sie gehört mit mehr als 6.000 Studierenden zu den größten Fachhochschulen Deutschlands. Kennzeichen der HTWK Leipzig ist das praxisorientierte Studium, das nach intensiver und kurzer Studiendauer zu den akkreditierten Abschlüssen Bachelor oder Master führt. Das Studium ist auf die Anforderungen der Arbeitswelt ausgerichtet und bereitet auf anspruchsvolle akademische Berufe in ingenieur-, wirtschafts-, sozial und kulturwissenschaftlichen Bereichen vor.

Leipzig ist eine lebendige Stadt. Aufgrund ihrer weltoffenen und kreativen Atmosphäre war sie schon immer als Studienort sehr beliebt. Die Stadt mit ihren mehr als 500.000 Einwohnern hat viele Namen: Stadt des Handels und der Messen, des Buches und der Medien, der Wissenschaft und der Kultur. Für junge Leute gibt es in Leipzig Programm rund um die Uhr – Musik, Theater, Kabarett, Kino, Sport – und natürlich möchte kein Student die nächtelangen Gespräche in Cafés, Studentenclubs, Kneipen und Szenetreffs missen. Das Neuseenland und die vielen grünen Inseln in der Stadt runden das Freizeitangebot ab. Für Goethe, Lessing, Leibniz oder Kästner war Leipzig ein Ort zum Studieren. Genau wie sie wählen seit fast 600 Jahren immer wieder junge Menschen Leipzig als Studienstandort und zweite Heimat. Der Thomanerchor und das Gewandhausorchester sind eng mit den Namen von Johann Sebastian Bach und Felix Mendelssohn Bartholdy verbunden. Sie sind weit über die Grenzen hinaus Botschafter der lebendigen und reichen Kultur und des Geistes der Stadt.

Weitere Informationen zur HTWK Leipzig gibt’s unter: www.htwk-leipzig.de