Auch die Westsächsische Hochschule Zwickau erzielt Spitzenplätze im neuen Hochschulranking

Die Westsächsische Hochschule Zwickau (WHZ) hat im neuen Hochschulranking des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) exzellente Bewertungen in den Fächern Betriebswirtschaft und Wirtschaftsingenieurwesen erhalten. Die Fächer liegen in allen bewerteten Kategorien in der Spitzengruppe der deutschen Fachhochschulen. Als sehr gut bewertet wurden unter anderem die Studierbarkeit, die internationale Ausrichtung, die Betreuung durch die Lehrenden, der Praxisbezug sowie die Studiensituation insgesamt.

Das CHE Hochschulranking ist das umfassendste und detaillierteste Ranking im deutschsprachigen Raum. Mehr als 300 Universitäten und Fachhochschulen hat das CHE untersucht. Neben Fakten zu Studium, Lehre, Ausstattung und Forschung umfasst das Ranking Urteile von Studierenden über die Studienbedingungen an den Hochschulen. Jedes Jahr wird ein Drittel der Fächer neu bewertet. In diesem Jahr waren es die Wirtschaftswissenschaften und Volkswirtschaft, Betriebswirtschaftslehre, Jura, Soziale Arbeit, Medien- und Kommunikationswissenschaft, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurwesen sowie Wirtschaftsrecht. Bei den Fächern, die in den zurückliegenden Jahren untersucht wurden, belegte die WHZ unter anderem Spitzenplätze in den Fächergruppen Elektro- und Informationstechnik und Architektur.

Bild:  Campus Scheffelstraße - Heimat der Fakultät Wirtschaftswissenschaften (Archiv WHZ)